Elternbrief vom 17.04.2020

Elternbrief vom 17.04.2020

 

An alle Eltern

unserer Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern, 

auf der Grundlage der Vorgabe des Ministeriums informieren wir Sie über die Umsetzung der Notbetreuung an unserer Schule.

Über die allgemeinen Aufnahmebedingungen hinaus ist es wichtig, dass Ihr Kind keine Zeichen einer Atemwegsinfektion aufweist. Auch im häuslichen Umfeld sollten keine infektiösen Erkrankungen vorhanden sein. 

Die Organisation unserer Notbetreuung stellt sicher, dass eine Abstandswahrung von 1,5m für maximal 6 Personen im Raum möglich ist. In den Räumen sind ausreichend Handwaschplätze vorhanden, und eine arbeitstägliche Reinigung, insbesondere von Kontaktflächen, ist sichergestellt. Gleichzeitig weisen wir die Kinder regelmäßig in die wichtigsten Hygieneregeln ein. Weitere Schutzvorkehrungen wie z.B. Mundschutz o.Ä. sind bisher nicht vorgesehen.

Die tägliche Öffnungszeit umfasst den Zeitraum des Schulbetriebs inklusive der Betreuungszeit, konkret von 8.00-16.30 Uhr. Für eine optimale Planung ist es dringend notwendig, dass Ihr Kind bis spätestens 8.30 Uhr in der Schule ist. Bitte besprechen Sie mit Frau Böhmer Ihre individuellen Abholzeiten, damit dementsprechend mit unserem Caterer Absprachen getroffen werden können. 

Wenngleich es sich bei diesem Angebot um ein Betreuungsangebot handelt, in dem kein regulärer Unterricht stattfinden soll, möchten wir, dass Ihr Kind die Zeit nutzt, um an den Wochenplänen weiterzuarbeiten. Aus diesem Grund bitten wir Sie, neben einem Frühstück, Ihrem Kind jeden Tag die entsprechenden Arbeitsmaterialien mitzugeben. 

Wir möchten den Eltern, die darauf angewiesen sind ihre Kinder von uns notbetreuen zu lassen, danken und versichern Ihnen, dass es Ihren Kindern bei uns gut geht.

21. April 2020